skip navigation

Wie lange leben Bienen

Grundsätzlich muss man bei den Bienen zwischen Königin, Arbeiterin und Drohn unterscheiden. Alle leben unterschiedlich lange und haben ihren eigenen Aufgabenbereiche. 

Doch wie lange leben Bienen? 

Die Bienenkönigin

Bienenkönigin auf einer Wabe

Eine Bienenkönigin lebt 2-5 Jahre lange. Ca. vier Tage nach dem Schlupf wird sie geschlechtsreif und fliegt zum Hochzeitsflug aus. Sie wird von mehreren Drohnen begattet und kehrt wieder in ihren Stock zurück. Ungefähr vier Tage nach dem Begattungsflug beginnt die Königin mit der Eilage. Ab jetzt legt sie bis zu 2000 Eier pro Tag und ist ausschließlich dafür zuständig. Je nach Begattungserfolg kann sie diese Tätigkeit 2-5 Jahre verrichten. Sie verlässt den Stock nie ausgenommen das Volk schwärmt. Stirbt die Königin oder sind die Arbeiterinnen mit ihrer Arbeit nicht zufrieden ziehen sie sich eine neue Weisel. 


Der Drohn

Drohne auf einer Wabe

Die männlichen Bienen, also die Drohnen wachsen aus einem unbefruchteten Ei der Königin heran. Sie schlüpfen nach 24 Tagen und leben 20-50 Tage lange. Drohnen sorgen in einem Bienenvolk für das soziale Gleichgewicht und sind ausschließlich für die Besamung unbegatteter Königinnen zuständig. Sie fliegen aus dem Bienenstock aus und suchen nach Drohenensammelplätzen und warten dort auf unbegattete Königinnen. Kommen sie im Paarungsflug zum Zug und dürfen eine Königin begatten sterben sie unmittelbar danach. Außerdem werden Drohnen bei schlechter Tracht jedoch spätestens ab Mitte Juli von den Arbeiterinnen aus dem Stock geworfen bzw. nicht mehr hinein gelassen. Man spricht in diesem Zusammenhang von der Drohnenschlacht.


Die Arbeiterin